9. Laternenumzug

Am 02.10. war es wieder so weit, der Laternenumzug der Jugendfeuerwehr Bremen-Blumenthal setzte sich wieder in Bewegung. Trotz relativ schlechtem Wetter und diversen anderen Veranstalltungen in Bremen, kamen ca. 60 Leute zum Umzug.
Begleitet wurde der Umzug wieder durch den Spielmannszug der Freien Turner Blumenthal. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, da steht der 10. Umzug an und unser Jugendfeuerwehrwart wird sich sicherlich etwas besonders überlegen. In der Gallerie sind noch einige Impressionen zu finden.

Gemeinsame Übung mit dem ASB

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr am 25.09 wieder eine gemeinsame Dekonübung mit dem ASB statt. Für die Mitglieder des ASB ist diese Veranstalltung immer etwas besonders. Es handelt sich um einen Gruppenführerlehrgang, bei dem die Teilnehmer teilweise weit anreisen. Die wenigstens haben im Vorfeld Erfahrungen in diesem Bereich sammeln können. Doch auch für die FF Blumenthal ist es immer wieder interessent, denn auch beim ASB gibt es diverse Entwicklungen im Ablauf, sodass die Übungen immer eine feine Sache sind das Zusammenspiel zwischen dem ASB und Feuerwehr zu trainieren. Schließlich geht es darum verletzte Personen (gehende und liegende) zu retten, zu dekonterminieren und zu versorgen. Wie immer hatten alle Teilnehmer viel Spaß und es konnten diverse Erfahrungen ausgetauscht werden. Ein paar Bilder sind noch in der Galerie unter Übungen zu finden.

FF Blumenthal nimmt an Ölwehrübung teil

Am 11.09.2010 ist es in den frühen Morgenstunden auf der Weser im Bereich von Farge, zu einer Kollision zwischen einem Binnenschiff und einem Tankschiff gekommen. Das Tankschiff war mit Schweren Bunkeröl beladen. Bei der Kollision wurde ein Tank des Tankschiffs beschädigt. Größere Mengen Schweres Bunkeröl sind dabei in die Weser gelangt. Soweit das Übungsszenario.
Die Feuerwehr Bremen hat Zugrif auf insgesamt 400m Ölsperren, davon sind 200m vom Typ Hydrotechnik 900 und 200m vom Typ Trellboom Sea. Die Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Blumenthal lagen darin, dieses Ölwehrgerät zu bedienen. Bei der Übung wurden 120m vom Typ HT 900 und 70m vom Typ Trellboom Sea verwendet, die sich über ein Verbindungsstück kombinieren lassen.

Nachdem mit Hilfe des Schleppers Stier die Ölsperren in die Weser gezogen wurden, konnten die beiden Skimmer im Wasser tätig werden. Ein Kran des THW hatte bereits seinen Skimmer im Wasser platziert. Die Firma [K] nord setzte dann den zweiten Skimmer ein. Ein Skimmer kam im Wasser das Ölwassergemisch absaugen. Mit Hilfe von Schläuchen kommt das Ölwassergemisch in einen Tank. Das Gemisch wird dann durch den Separationscontainer (SEPCON), vom THW, getrennt. Das gereinigte Wasser fließt dann zurück in die Weser und das Öl wird in einen Tank geleitet wo es von einem Tankwagen abgeholt werden kann.

Gegen 14.30 wurde dann die Ölsperre mit Hilfe des THW Krans wieder aus dem Wasser geholt. Nach erfolgreicher Übung, in der viele neue Erkenntnisse gewonnen werden konnten, gab es noch ein gemeinsames Mittagessen, welches vom DRK zubereitet wurde.

Wer noch ein paar Eindrücke gewinnen möchte, findet weitere Bilder in unserer Gallery.

Freiwillige Feuerwehr unterstützt Sommerfest

Als ein Kamerad uns bat bei dem Kindergarten seiner Frau beim Sommerfest zu helfen und für die Kinder etwas mit Spaß und Spiel zu machen, waren wir sofort bereit mitzumachen.

Als wir am Kita – Flintacker in Bremen Hammersbeck eintrafen, waren wir etwas überrascht. Ein Rettungshubschrauber der DRF „Christoph Weser“ stand da schon bereit und die Polizei war auch vor Ort. Nein, es war nichts passiert beim Kindergarten, auch war das kein Teil des Rahmenprogramms, es war ein ganz normaler Notfalleinsatz. Wir halfen der Besatzung des Christoph Weser beim Start noch dabei die Schaulustigen und Kinder im sicheren Abstand zu halten. So konnte der Christoph Weser ohne Probleme starten.

Aus unserem Fahrzeugbestand hatten wir unser HLF 16 und das TLF 20/40 mit dabei. Für die Kinder hatten wir zwei Wasserspiele aufgebaut. Das eine war ganz simpel: Man konnte mit einem D-Strahlrohr einen Ball von einem Verkehrsleitkegel spritzen. Beim zweiten Spiel stand der Teamgeist im Vordergrund: Immer zu Zweit, wie es bei der Feuerwehr üblich ist, musste mit einer Kübelspritze und verlängertem D-Strahlrohr ein Kanister aus verschiedenen Distanzen, unter Aufsicht, mit Wasser getroffen werden. Bevor es aber losging, sollte der Schlauch durch einen Parqour aus Verkehrsleitkegeln gerollt und im Slalom verlegt werden.

Mit zwei Kübelspritzen konnten wir dem Ansturm der kleinen und großen Brandschützer standhalten. Auch an der zweiten Station herrschte ein großes Interesse daran, möglichst schnell den Ball zu treffen.

An Ende eines schönen Nachmittages mit über 30 Grad sorgte das TLF für eine kühlende Erfrischung. Mit Hilfe des Dachmonitors wurde ein ordentlicher Regenschauer erzeugt, sehr zur Freude der Kinder. In zwei Jahren ist das nächste Sommerfest, wir sind wieder mit dabei.

 

  • k-k-2010.06.16 kita flintacker 22
  • k-k-2010.06.16 kita flintacker 15
  • k-k-2010.06.16 kita flintacker 33
  • k-k-2010.06.16 kita flintacker 20

Dankesfeier A-E-P

Am Freitag, dem 02.07.2010 wurde am Gerätehaus die letzte Aktivität des August-Ernst-Pokals gemacht. Bei bestem Wetter wurde den Helfern aus den Reihen diverser Freiwilligen Feuerwehren, Angehörigen der Schule, Eltern aus der Jugendfeuerwehr  und den Angehörigen mit Partnern der FF-Blumenthal nochmals der Dank ausgesprochen. Mit ca. 65 Personen und leckerem Krustenbraten wurde an ein gelungenes Wochenende zurück gedacht. Die gute Stimmung der Feier hat gezeigt, dass sich alle Wohl gefühlt haben.