Eröffnung E-Center Blumenthal - Spende an die Jugendfeuerwehr

Am 27.10.2011 eröffnete das neue E-Center (ehemals Marktkauf), nach einer 12 wöchigen Umbauphase, in Bremen Blumenthal. Bereits am 26.10.2011 gab es für geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Vereine und teilweise DeutschlandCard-Kunden eine Feierlichkeit und Vorstellung des neuen Marktes. Zu diesem Event gehörte auch die Überreichung von insgesamt vier Schecks a 500 Euro an Institutionen aus Bremen-Blumenthal.

  • ecenter

Die Jugendfeuerwehr Bremen-Blumenthal war eine dieser Institutionen. Mit dieser Spende soll die Jugendarbeit in Blumenthal gefördert werden. Die Jugendlichen freuten sich riesig über das Geschenk, welches sicherlich eine gute Verwendung finden wird.

FF Blumenthal nimmt am Laternenumzug der Freien Turner Blumenthal teil

Am 09.09.2011 fand der Laternenumzug der Freien Turner Blumenthal (FTB) statt. Neben vielen Abteilungen der FTB und der allgemeinen Bevölkerung nahm auch die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Blumenthal und ihrer Jugendfeuerwehr mit insgesamt 31 Personen daran teil. Der Streckenverlauf begann beim Schulzentrum Lehmhorsterstr. ging dann über die Vorbergerstr, Köhlhorstertr, Schuhkampsweg, An de Deelen, Vorbergerstr. wieder zurück zum Schulzentrum. Viele Anwohner hatten unterwegs Ihre Vorgärten entsprechend geschmückt. Auch das Wetter blieb trocken, sodass alle Teilnehmer viel Spaß hatten.

Weiteres neues Fahrzeug und zwei Mal 50 jähriges Jubiläum

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://www.ff-blumenthal.de/images//joomgallery/originals/veranstaltungen_2/feiern_4/lfkats_-_jubilaeum_rainergerd_6

 Ein weiteres neues, diesmal nagelneues Fahrzeug konnten wir in diesem Jahr offiziell übernehmen. Bereits im Juni hatte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) dem Bundesland Bremen vier neue Löschfahrzeuge des Typs „LF KatS“ übergeben. Und die FF Blumenthal sollte eins davon bekommen.
Nachdem die letzten Umrüstungen erledigt waren, erhielten wir das Fahrzeug bereits am 11. August zu Ausbildungszwecken. Die letzten Wochen waren wir dann damit beschäftigt, uns mit dem Fahrzeug vertraut zu machen.
Am 17. September war es dann soweit, der stellvertretende Amtsleiter der Feuerwehr Bremen überreichte unserem Wehrführer im Rahmen einer kleinen Feierstunde symbolisch einen großen Fahrzeugschlüssel für das neue Fahrzeug.
Das Vorgängerfahrzeug, ein LF 16TS des Baujahres 1985, wurde daraufhin offiziell außer Dienst gestellt und verließ bereits am darauf folgenden Montag auch unser Gerätehaus.
Weitere Bilder und Infos zu beiden Fahrzeugen findet Ihr unter Fahrzeuge.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://www.ff-blumenthal.de/images//joomgallery/originals/veranstaltungen_2/feiern_4/lfkats_-_jubilaeum_rainergerd_6

Zusammen mit der Fahrzeugübergabe feierten wir am 17. September das 50-jährige Dienstjubiläum von zwei Kameraden unserer Wehr.
Die Kameraden Rainer Ortelt und Gerd Borgmann begingen in diesem Jahr dieses seltene Dienstjubiläum. Zu dieser Feier war deshalb die gesamte Wehr einschließlich der Jugend angetreten.
Der stellvertretende Amtsleiter der Feuerwehr Bremen überreichte im Rahmen einer kurzen Ansprache eine entsprechende Urkunde an beide Jubilare. Unser Wehrführer ging dann in seiner Rede noch einmal kurz auf die vielen Jahre in der Wehr ein, was die Kameraden alles so erlebt und geleistet haben

Anschließend wurde im Gerätehaus gefeiert. An dieser Stelle noch einmal beiden Jubillaren Herzlichen Glückwunsch und eine lange Mitgliedschaft in der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Blumenthal.

Sommerferienprogramm 2011

Am 22.07.2011 fand ein Teil vom Sommerferienprogramm des Kreissportbundes Bremen-Nord bei der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Blumenthal statt. Von 9 angemeldeten Teilnehmern sind leider nur drei erschienen. Das konnte uns allerdings nicht davon abhalten unser Programm von 9-14 Uhr vollständig durchzuziehen. Schließlich gibt es für Kinder im Alter von 5-10 Jahren nichts enttäuschenderes als unverrichteter Dinge wieder nach Hause zu fahren. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück um sich erstmal gegenseitig kennenzulernen. Nach dem Frühstück und einer kleinen Präsentation von Gerätschaften ging es dann runter in die Fahrzeughalle. Von da an war dann auch beim Letzen das Eis gebrochen und das Glitzern in den Augen war nicht zu übersehen. Hier gab es jede Menge Fahrzeuge zu sehen.

Auch die Vorführung einer Personenrettung aus der vernebelten Fahrzeughalle war für die Teilnehmer sehr interessant. Was uns persönlich überrascht hat, war wie bereitwillig sich die Kinder einen Fluchtretter aufsetzen ließen um selber einmal durch die vernebelte Fahrzeughalle zu gehen. Nachdem sich dann die Fahrzeuge nochmal ausgiebig angeschaut wurden, gab es auch schon Mittagessen, was allen sehr gut schmeckte. So schnell war der Vormittag dann auch schon rum und es ging wieder nach Hause. Zum Abschied gab es dann noch eine kleine Überraschung für alle zum Mitnehmen.

Alle waren sich einig, der Tag hat viel Freude und Spaß gemacht.
In unserer Fotogalerie gibt es noch ein paar Eindrücke für alle die nicht dabei waren.

Förderverein und Freiwillige Feuerwehr setzen Kinder-Finder-Aktion fort

Vor zwei Monaten haben die freiwilligen Helfer des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Blumenthal und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr angefangen, die Eltern und Kinder im Stadtteil über die Themen Kinder-Finder und Rauchmelder, zu informieren. Die ersten Kindergärten wurden bereits besucht. Auch wurde auf der Brenor informiert. Unser erstes Ziel ist es, sagte Uwe Jenke der Vorsitzende des Fördervereins, die Eltern zu sensibilisieren. Wir möchten unseren Beitrag leisten, um die Menschen in unserem Stadtteil, vor den Risiken eines Feuers besser zu schützen. Da sind Informationen über Rauchmelder und die Gesetzesänderung wichtig.

Seit 2010 ist in Neu-, Um- und Bestandsbauten für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure eine Pflicht vorhanden. Eine Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen hat bis zum 31. Dezember 2015 zu erfolgen. Ganz besonders liegt uns das Wohl der Kinder am Herzen, sagte Mirko Pillatzki Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Blumenthal. Diese können sich selber nicht schützen, man müsse Überzeugungsarbeit bei den Erwachsenen leisten. Die Aktion des Landesfeuerwehrverbandes zielt darauf ab, die Kinderzimmer zu kennzeichnen, um die Suche nach den Kindern zu erleichtern. Dazu möchten die Helfer aus Blumenthal ihren Beitrag gerne leisten. Auch unterstütze man die bundesweite Aktion Rauchmelder retten leben. (Weitere Infos gibt es unter http://www.rauchmelder-lebensretter.de)

Am Samstag war das Sommerfest des Kindergartens am Wasserturm. Hier bot sich die Möglichkeit über 200 Kinder und ihre Eltern zu informieren. Mit Rauchmeldern, Kinder-Findern und Informationsbroschüren ausgerüstet, sprach man mit vielen Eltern und Kindern. Auch wurde der Fluchtretter den Kindern und Eltern erklärt, um Ängste abzubauen. Ein Fluchtretter funktioniert wie ein Sieb, der Sauerstoff bzw. die Atemluft so vorhanden, wird durch den Filter gelassen und die giftigen Stoffe der Brandgase bleiben im Filter hängen. Die Feuerwehr nutzt den Fluchtretter um Menschen aus verqualmten Bereichen, zu retten. Viele Eltern waren sehr interessiert und es konnten gute und informative Gespräche geführt werden. Ganz besonders möchten wir uns beim Leiter der Einrichtung Herrn Kruck bedanken, der die Aktion gerne mit unterstützte. Wir haben schon, einen Termin für das nächste Jahr, um auch dann die Themen zu wiederholen bzw. wieder ins Gedächtnis zu bringen. Nach den Sommerferien sind weitere Aktionen in Kindergärten geplant.