Eisenbahnunfall, Aumund-Hammersbeck

am 27.11.2018 von 00:10 Uhr bis 00:50 Uhr


Zu einer zum Glück aussergewöhnlichen Alarmierung kam es kurz nach Mitternacht am 27.11.2018. In Aumund-Hammersbeck kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Zug und einem PKW. Wir rückten mit beiden Löschfahrzeugen zur Einsatzstelle aus, allerdings kam an der Einsatzstelle nur das HLF an, da sich die Lage schnell entspannt hatte. Nach kurzer Zeit an der Unglücksstelle konnte auch das HLF abrücken. Weitere Informationen siehe Pressemitteilung https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/130368/4126609.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

19


Zimmerbrand, Vorbergerstr.

am 01.11.2018 von 22:00 Uhr bis 22:30 Uhr


Am 01.11.2018 alarmierte uns die Feuerwehr - und Rettungsleitstelle zu einem gemeldeten Zimmerbrand. Wir rückten mit beiden Löschfahrzeugen und einem MTF bereits 2 Minuten nach der Alarmierung aus, da wir uns am Gerätehaus befanden und gerade unseren Dienstabend beenden wollten.
Nach einer schnellen Erkundung von unserem Zugführer konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es war nur "Essen im Backofen". Somit konnten wir die Einsatzstelle schnell wieder verlassen.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

22


Rauchwarnmelder, Kreinsloger

am 25.10.2018 von 11:53 Uhr bis 12:20 Uhr


Am 25.10.2018 wurden wir um 11:53 Uhr zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder alarmiert. Nach 8 Minuten rückte das Reserve-HLF mit 1/5 aus. Die kurz vor Uns eingetroffene Berufsfeuerwehr erkudete die Lage und stellte fest, dass ein technischer Defekt vor lag und wir somit nicht mehr erforderlich waren. Da zur Zeit der Alarmierung unser HLF im TB war, hatten wir leihweise das Reservefahrzeug von der FF Schönebeck.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

9


Brennt Müll, Auf den Delben

am 16.09.2018 von 06:56 Uhr bis 20:15 Uhr


Auf dem Gelände von Arcelor Mittal ist es in den Morgenstunden zu einem Feuer gekommen. Auf einer Fläche von ca. 70 x 120 meter hat zwischengelagerter Müll gebrannt. Um kurz vor 7 Uhr wurde der ABC-Erkunder alarmiert, um im Stadtgebiet Messfahrten zu machen. 
Um 11:15 wurde dann die ganze Wehr erneut alarmiert, um die eingesetzten Kräfte anderer freiwilliger Feuerwehren abzulösen. Wir rückten mit dem Kat´s und einem MTF aus. 
Einsatzende war für den Erkunder 17:00 Uhr und für die anderen Kräfte unserer Wehr um 19:00 Uhr.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

10

Rauchwarnmelder, Bürgermeister-Kürten-Straße

am 16.09.2018 von 22:37 Uhr bis 23:00 Uhr


Die meisten Kameraden waren nach dem Großbrand wohl schon im Bett um den entgangenen Schlaf der letzten Tage nachzuholen, da alarmierte uns die Feuerwehr Bremen zu unserem nächsten Einsatz. Bereits nach kurzer Zeit konnte das HLF das Gerätehaus verlassen, es folgte das MTF 2, da unser LF KatS nach dem Großbrand noch nicht wieder einsatzbereit war.
Nach kurzer Zeit an der Einsatzstelle wurden wir vom Einsatzleiter vor Ort entlassen und konnten einrücken.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

11