Einsätze

am 06.10.2017 von 09:40 Uhr bis 18:00 Uhr

Aufgrund des Sturmes vom Vortag wurden auch heute noch einige Freiwilligen Wehren alarmiert, um die Berufsfeuerwehr zu unterstützen.

Das HLF rückte daraufhin bereits kurze Zeit später aus und arbeitete über den gesamten Tag noch einmal 6 Einsätze ab, die diesmal nicht nur aufgrund des Sturms entstanden waren, sondern unterstützte die Berufsfeuerwehr auch im Alltagsgeschäft.

Als sich das LF KatS dann einsatzbereit meldete, wurden wir angewiesen, Richtung Wache 1 zu fahren, da in der Innenstadt noch einiges zu tun war.

Auf Wache 1 wartete das KatS dann noch rund 5 Minuten, bevor es dann seinen ersten Einsatz erhielt. Nach diesem Einsatz folgte dann noch ein weiterer Einsatz, danach konnte das KatS wie auch das HLF einrücken.

Nach dem letzten Einsatz hieß es dann, die Geräte und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit machen, auch das dauerte noch einige Zeit, sodaß die letzten Kameraden gegen 18:00 Uhr das Gerätehaus verließen.



Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

16


Sturmeinsätze

am 05.10.2017 von 12:46 Uhr bis 23:00 Uhr

Als am Mittag der Sturm in Bremen einsetzte, dauerte es nicht lange, und auch wir wurden zum Einsatz gerufen. Das HLF verließ nach wenigen Minuten das Gerätehaus, das LF KatS meldete sich kurze Zeit später bei der ELZ an und bekam sofort einen weiteren Einsatz zugewiesen. Als sich das TLF anmeldete, wurde auch diesem Fahrzeug sofort eine weitere Einsatzstelle zugewiesen.
An diesem Tag arbeiteten wir mit unseren Fahrzeugen insgesamt 32 Einsatzstellen ab. Nähere Informationen zu den Einsätzen können sie der Internetseite der Berufsfeuerwehr Bremen entnehmen.

Nach unserem letzten Einsatz hieß es dann, die Geräte und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit machen, auch das dauerte noch einige Zeit, sodaß die letzten Kameraden gegen 23:00 Uhr das Gerätehaus verließen.



Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

27


Rauchwarnmelder, Sandfurthstraße

am 30.09.2017 von 11:14 Uhr bis 11:50 Uhr


Mit diesem Einsatzstichwort wurden wir zu unserem nächsten Einsatz gerufen. Aufgrund der Tatsache, daß das LF KatS und das TLF 20/40 zusammen mit der Berufsfeuerwehr eine Einsatzübung im Hafen durchführte und weitere Kameraden zu einem Lehrgang auf FW 5 weilten, dauerte es dieses Mal etwas länger, bis das HLF ausdrückte. Das TLF konnte nach kurzer Zeit aus der Übung ausgebunden werden, dass dieses ebenfalls die Einsatzstelle anfahren konnte.

Kurz bevor das HLF die Einsatzstelle erreichte, kam von der eintreffenden Berufsfeuerwehr die Rückmeldung, dass kein Feuer vorliege und das keine weiteren Kräfte erforderlich wären. So brachen wir unsere Einsatzfahrt ab und rückten wieder ein, sowie das TLF zurück zur Übung.



Eingesetzte Fahrzeuge






Gesamtstärke

9


BMA, Zum Alten Speicher

am 28.09.2017 von 13:52 Uhr bis 14:00 Uhr


Mit diesem Einsatzstichwort wurden wir zu unserem nächsten Einsatz gerufen. Kurz bevor die ersten Kameraden am Gerätehaus waren, kam nach 2 Minuten der Einsatzabbruch über DME. So brauchten die Kameraden nur noch ihr Erscheinen schriftlich dokumentieren und konnten dann wieder abrücken.



Gesamtstärke

8


BMA, Kreinsloger

am 25.09.2017 von 22:32 Uhr bis 23:00 Uhr


Mit diesem Einsatzstichwort wurden wir zu unserem nächsten Einsatz gerufen. Die Anschrift ist uns inzwischen wohl bekannt. Das HLF verließ nach 5 Minuten das Gerätehaus, das LF KatS folgte 4 Minuten später.
An der Einsatzstelle war die Berufsfeuerwehr bereits eingetroffen und stellte fest, dass kein Feuer vorhanden war. So wurden alle Einsatzkräfte wieder entlassen.


Eingesetzte Fahrzeuge






Gesamtstärke

17