Rauchwarnmelder, Hegeweg

am 08.05.2018 von 23:39 Uhr bis 23:56 Uhr


Der DME rief uns an diesem Tag bereits zum zweiten Mal zu einem Einsatz. Das HLF verließ nach 6 Minuten vollbesetzt das Gerätehaus, das LF KatS folgte 3 Minuten später und das MTF 2 sammelte noch den Rest der eintreffenden Kameraden und folgte dem LF KatS kurzfristig.

Während das HLF noch die Einsatzstelle erreichte, konnten die anderen Fahrzeuge ihre Einsatzfahrt abbrechen, da die eintreffende Berufsfeuerwehr Entwarnung gab.
Auch das HLF wurde kurzfristig aus dem Einsatz entlassen und machte sich auf den Rückweg.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

18


Rauchwarnmelder, Rönnebecker Straße

am 08.05.2018 von 09:50 Uhr bis 10:10 Uhr


An diesem herrlichen Tag wurde wir zu unserem nächsten Einsatz gerufen.
Gerade als das HLF das Gerätehaus verlassen wollte, kam die Rückmeldung der Berufsfeuerwehr, daß kein Feuer vorhanden ist. So konnte das HLF wieder rückwärts in die Fahrzeughalle fahren, beim LF KatS konnte das Tor gleich wieder geschlossen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge





Gesamtstärke

15


Unklare Feuermeldung, Mühlenstraße

am 01.05.2018 von 18:20 Uhr bis 18:45 Uhr


Bereits um 18:27 Uhr, sprich 7 Minuten nach Alarmierung, rückte das erste Fahrzeug zum Einsatz aus. Beim Eintreffen des Fahrzeuges gab es bereits die Meldung von der Berufsfeuerwehr, dass keine weiteren Kräfte benötigt werden.
Somit konnten wir direkt die Einsatzstelle wieder verlassen. Das zweite Fahrzeug war bereits ebenfalls losgefahren, konnte allerdings mit einer kleinen Wendung wieder ins Gerätehaus zurückfahren.



Eingesetzte Fahrzeuge





Gesamtstärke

20


Öl auf Gewässer, Kap-Horn-Str.

am 27.04.2018 von 20:17 Uhr bis 22:15 Uhr


Am 27.04 wurden wir zu einem nicht ganz so häufigem Einsatz gerufen: Es soll sich ein Ölfilm auf der Weser befinden.
Nach 10 Minuten verließen das 65/44-1 und 65/19-1 das Gerätehaus und machten sich auf den Weg zur Einsatzstelle.
Vor Ort war bereits die Berufsfeuerwehr auf der Suche nach der Verunreinigung. Nachdem das Gewässer zusammen mit einer Mitarbeiterin des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr kontroliert wurde, konnten wir wieder einrücken.



Eingesetzte Fahrzeuge





Gesamtstärke

13


Wohnung mit Personengefährdung, Steenkuhlenweg

am 25.04.2018 von 17:25 Uhr bis 18:00 Uhr


Am späten Nachmittag ging es zu unserem nächsten Einsatz. Nach 8 Minuten konnte das HLF Blumenthal sich auf den Weg zur Einsatzstelle machen.
Gerade beim Eintreffen gab es die Rückmeldung, dass es sich nur um einen Kleinbrand handelt und das HLF die Einsatzstelle wieder verlassen kann.
Das TLF brach daraufhin die Anfahrt ab und kehrte zurück zum Gerätehaus.



Eingesetzte Fahrzeuge





Gesamtstärke

13