Brennt Müll, Auf den Delben

am 16.09.2018 von 06:56 Uhr bis 20:15 Uhr


Auf dem Gelände von Arcelor Mittal ist es in den Morgenstunden zu einem Feuer gekommen. Auf einer Fläche von ca. 70 x 120 meter hat zwischengelagerter Müll gebrannt. Um kurz vor 7 Uhr wurde der ABC-Erkunder alarmiert, um im Stadtgebiet Messfahrten zu machen. 
Um 11:15 wurde dann die ganze Wehr erneut alarmiert, um die eingesetzten Kräfte anderer freiwilliger Feuerwehren abzulösen. Wir rückten mit dem Kat´s und einem MTF aus. 
Einsatzende war für den Erkunder 17:00 Uhr und für die anderen Kräfte unserer Wehr um 19:00 Uhr.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

10

Rauchwarnmelder, Bürgermeister-Kürten-Straße

am 16.09.2018 von 22:37 Uhr bis 23:00 Uhr


Die meisten Kameraden waren nach dem Großbrand wohl schon im Bett um den entgangenen Schlaf der letzten Tage nachzuholen, da alarmierte uns die Feuerwehr Bremen zu unserem nächsten Einsatz. Bereits nach kurzer Zeit konnte das HLF das Gerätehaus verlassen, es folgte das MTF 2, da unser LF KatS nach dem Großbrand noch nicht wieder einsatzbereit war.
Nach kurzer Zeit an der Einsatzstelle wurden wir vom Einsatzleiter vor Ort entlassen und konnten einrücken.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

11


Großbrand Lürssen

vom 14.09.2018, 02:19 bis zum 16.09.2018, 18:00 Uhr


Nach einer kleineren Durststrecke ohne Einsätze riefen uns die DME nunmehr zu einem Einsatz, der letztendlich mehrere Tage dauern sollte und auch uns, wie aber auch alle anderen Einsatzkräfte, alles abverlangte.

Neben dem reinen Löschen des Brandes mußten wir teilweise auch unseren CBRN-Erkundungswagen noch besetzen, und auch unsere Verpflegungsgruppe wurde einmal zum Ablösen von anderen Kameraden an die Einsatzstelle beordert.

Alle weiteren Informationen können Sie aus der Tagespresse und dem Presseportal der Feuerwehr Bremen entnehmen.


Eingesetzte Fahrzeuge





Gesamtstärke
Jeweils unterschiedlich, je nach Anforderung, am Anfang mit 23 Kameraden.

Alarmierung

am 31.08.2018 von 11:22 Uhr bis 11:24 Uhr


An diesem Tag wollte die FRLSt uns zu einem Einsatz alarmieren, da die Berufsfeuerwehr schon zwei Minuten nach unserer Alarmierung Entwarnung gab, kam auch unverzüglich die Abalarmierung für uns.
Einige Kameraden waren da aber schon ohne DME zum Gerätehaus unterwegs und erfuhren somit erst am Gerätehaus, das wir nicht mehr benötigt wurden.




Gesamtstärke

10

Vollgelaufene Keller, Bremen-Nord

am 13.08.2018 von 17:38 Uhr bis 22:00 Uhr


Nachdem es die Woche zuvor stürmisch war, zog an diesem Tag eine Regenfront über den Norden von Bremen. Wir wurden per DME alarmiert und mußten in den nächsten Stunden insgesamt an 2 von 4 Einsatzstellen Wasser aus Kellern abpumpen.

Nachdem wir mit dem Abpumpen fertig waren, konnten wir unser Gerätehaus anfahren und auf weitere Einsätze warten. Nach einiger Zeit wurden wir dann von der ELZ entlassen und konnten uns auf den Heimweg machen.


Eingesetzte Fahrzeuge




Gesamtstärke

23