Brennt Lagerraum, Lüssumer Straße

am 25. März 2013 von 19:42 Uhr bis 21:00 Uhr

Bereits einen Tag nach dem letzten Einsatz riefen uns die Funkmeldeempfänger am Abend zu unserem nächsten Einsatz.

Der Einsatzort ist uns allen als verwickeltes, großes Gebäude bekannt. Bereits 5 Minuten nach Alarmierung verließ das HLF 16/16 das Gerätehaus, eine Minuten später folgte das LF KatS und wiederum eine Minute später das TLF 20/40.

Am Einsatzort eingetroffen, verlegten wir für die gerade eingetroffene BF die Wasserversorgung für deren HLF. Außerdem stellten wir zwei Trupps unter PA. Im weiteren Verlauf wurde der betroffene Lageraum durch Trupps unter PA leergeräumt. Mehrere unserer Trupps löschten die Sachen außen ggf. noch nach und räumten dann die Sachen beiseite.

Nachdem sämtliche Lösch- und Aufräumarbeiten beendet waren, nahmen wir zusammen mit den BF-Kräfte fast alle Gerätschaften zurück. Danach wurden wir vom Einsatzleiter vor Ort entlassen und rückten wieder ein. Am Gerätehaus wurde die vollständige Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder hergestellt.


Eingesetzte Fahrzeuge

Gesamtstärke

19

 

Feuer Kreinsloger

am 24.03.2013 von 02:32 Uhr - 04:45 Uhr

In der Nacht zum Sonntag wurden wir mit dem Stichwort b2r2 zu einem Feuer nachalamiert. Bereits nach 6 Minuten ist das erste Fahrzeug, das HLF, vollbesetzt und nach 1 weiteren Minute das LF Kats mit 1/6 ausgerückt. Das TLF folgte dann 3 Minuten später. An der Einsatzstelle war bereits das HLF 6 im Einsatz. Vor Ort brannte ein PKW in voller Ausdehnung, das Feuer war bereits auf dem Carport übergegriffen. Das Carport grenzte direkt an einem Wohnhaus, somit war die höchste Priorität, dass die Flammen nicht ins Haus übergreifen. 2 Fensterscheiben sind durch die hohe Hitze geborsten, jedoch konnte das Feuer auf dem Aussenbereich begrenzt werden. Erschwerlich waren die niedrigen Temperaturen, die bei -6 Grad und starkem Wind waren. 

Nach dem Aufräumen und Aufwärmen mit heißem Tee am Gerätehaus konnten wir Uns gegen 04:45 Uhr wieder ins warme Bett legen.

 

Eingesetzte Fahrzeuge

 

Gesamtstärke

18

Zimmer mit Personengefährdung, Rönnebecker Strasse

am 08.03.2013 von 18:58 Uhr - 19:45 Uhr

Fast auf die Minute genau sieben Tage nach dem letzten Einsatz wurde die FF-Blumenthal zum nächsten Zimmerbrand alarmiert. Bereits nach 5 Minuten rückte das HLF aus und reihte sich dadurch auf dem Weg zur Einsatzstelle dem Löschzug der Feuerwache 6 ein. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr eingetroffen wurde das Objekt und umliegende Objekte erkundet und nach der Schadensstelle gesucht. Fündig sind wir aber nicht geworden. Es handelte sich nur um einen rauchenden Schornstein, der Anlass zur Alarmierung gab. Nach ca. 30 Minuten wurden das HLF und das LF Kats, welches 3 Minuten nach dem HLF eingetroffen ist, vom Einsatzleiter entlassen.

Das TLF und MTF 1 waren während der unklaren Suche nach dem Feuer am Gerätehaus einsatzbereit, rückten aber nicht mehr aus.

 

Eingesetzte Fahrzeuge

 

Gesamtstärke

21

 

Zimmer mit Personengefärdung

am 01. März 2013 von 18:59 Uhr bis 19:35 Uhr

Am Freitag den 01.03. war es wieder soweit, der DME meldete "Zimmer mit Personengefärdung" in der Koggenstrasse. Nach kurzer Zeit rückten das HLF und das LF KatS aus und trafen zeitgleich, mit dem Kameraden der BF in die Koggenstrasse ein. Bei der anschließenden Erkundung stellte sich raus, daß eine Spiegelung im Terassenfenster, eines Feuers in einem Gartenkamin, der Grund der Alarmierung war. Ohne tätig werden zu müssen, ging es im Anschluß zurück zum Gerätehaus.

 

Eingesetzte Fahrzeuge

 

Gesamtstärke

20